Die Lebenskunst der Selbsterleuchtung Teil 1

Huna_Vita

Die Lebenskunst der Selbsterleuchtung
Wie du sie erreichst und glücklich bist,
aber nur wenige wissen wie es geht
- Teil 1 -
Die Mittwochs-Botschaft

Lebenskunst der Selbsterleuchtung
Julia Caesar unsplash.com

Kannst du dir vorstellen, dass die Lebenskunst der
Selbsterleuchtung letztlich wenig damit zu tun hat
 was du mit deinem kleinen Ich "TUST"?

HUNA-VITA Lebenskunst-Info-Brief-8

Die Themen

  • Was ist mit deiner Selbsterleuchtung?
  • Warum gibt es die zwei Qualitäten des Erlebens?
  • Selbsterleuchtung und Schlaf, wie Sonne und Schatten
  • Wie kannst du deine Selbsterleuchtung erreichen?
  • Drei Schlüsseln öffnen das Tor zur Selbsterleuchtung

Selbsterleuchtung hängt nicht davon ab, wie lange du auf einem spirituellen Weg bist.
Auch nicht davon, wie gut oder weniger gut du meditierst oder welchen Glauben du hast. Du musst nicht einmal irgendwelche Konzepte über die Seele und Gott haben.

Selbsterleuchtung hängt nicht davon ab,

ob du  Mantras und heilige Gebete kennst. Die wesentliche Erkenntnis ist in allem die, dass es nichts gibt, was du "tun" kannst, um erleuchtet zu werden. Ist diese Einsicht sehr ernüchternd für dich? Oder?

Es geht noch weiter.
Erleuchtung kann nicht durch die spirituellen Bemühungen deines Verstandes und deines Ichs oder Egos erreicht werden. Dein "kleines Ich/Ego" kann dich lediglich durch Erkenntnis unterstützen und bis zu jener Tür des Wechsels begleiten, hinter der dich ein anderer Zustand deines Bewusstseins des Seins (der Leere) im "Jetzt" erwartet: "Selbsterleuchtung"

Warum ist das so mit der Lebenskunst der Selbsterleuchtung in der 1. Wirklichkeit?

Nun, dein Verstand arbeitet in der 1. Wirklichkeit linear und begrenzt.
Hast du schon bemerkt, dass du rational nur eine Sache auf einmal überdenken kannst? Warum ist das so? Der Verstand arbeitet wie eine Tonspur auf einer Kassette. Alles wird in der Zeit, genau hintereinander aufgezeichnet, wahrgenommen, durchdacht und ausgesprochen und sich mit den gedachten Gedanken identifiziert.

Dein Verstand arbeitet linear.
Er lebt in der Zeit und produziert
darum die psychische Zeitqualität
der Vergangenheit, Gegenwart und
der Zukunft.

Er identifiziert sich mit dem äußeren Geschehen und den Gedanken auf der Zeitlinie deines Lebens. Das ist die 1. Wirklichkeit unserer materiellen Welt und unsere Gedankenwelt.
Darum erschafft er sich als Subjekt-Ich ein Gegenüber, also ein Gegenspieler, als Objekt. So kann er sich als "Ich" definiert, gegenüber dem anderen, getrennten "Du". Er erschafft Trennung, damit den Feind außen, den er vielleicht sogar bekämpfen muss. Das ist die eine Seite der Zeitqualität, in der 1. Wirklichkeit, in der dein "kleines-Ich/Ego" mit dem Verstand zuhause ist.

Das TUN bezieht sich also auf den Wunsch deines Verstandes erleuchtet, frei und im göttlichen Licht, in der 2. Wirklichkeit zu sein.
Das TUN deines Verstandes bezieht sich jedoch NICHT auf deine Verstandes-Aktionen. Also, rechnen, schreiben lesen, bestimmte Übungen durchzuführen, um körperlich fitter zu sein, um mehr Lebensenergie aufzubauen, um Ruhe-Meditationen durchzuführen usw.. Meditieren, Übungen und geistige Techniken zu praktizieren sind durchaus hilfreich, um dich "anfällig" für den Tor-Durchgang in die göttliche Ebene der Selbsterleuchtung der 2. Wirklichkeit, vorzubereiten.

Hier gebe ich dir eine vortreffliche Übung, um einen Ruhe-Pol in dir zu erschaffen.

Ruhe und körperliches Entstressen ist eine wesentliche Vorbereitung für den "Torwechsel" in den erweiterten, Bewusstseinszustand deiner Selbsterleuchtung. Hier ist also dein TUN in der 1. Wirklichkeit durchaus sinnvoll.

Die findest dies Ruhe-Meditation in der HUNA-VITA "Cosmic-Akademie". Melde dich dort an. Gehe dann oben in die Navigations-Leiste und klick auf > Meditationen......".

Klick hier > Deinen Ruhepol im Körper erschaffen

Die zweite Erlebnisqualität, deine Selbst -Erleuchtung, in der 2.Wirklichkeit

Nun gibt es in uns eine zweite Erlebnisqualität in der 2. Wirklichkeit, die die meisten Menschen jedoch nicht oder nur unbewusst wahrnehmen.
Befindest du dich in diesem Zustand, so ruht und schweigt der Verstand - dein kleines Ich - in der Gegenwart des Jetzt. Dein Spirit, deine Hohe-Selbst Lichtseele meldet sich.

Lebenskunst der Selbsterleuchtung
Joshua Earle unsplash.com

Erinnere dich jetzt einmal an ein grandioses Naturschauspiel eines Sonnenunterganges oder an eine herrliche, dich tief berührende Landschaft. In diesem erhabenen Moment schweigt der Verstand.

Er produziert keine Gedanken an das Morgen oder denkt nicht über die Dinge der Vergangenheit nach. Du befindest dich in einem erhabenen, zeitlosen Zustand von Schönheit und Gegenwärtigkeit des Seins. In diesen Augenblicken, wirst du von etwas Größerem berührt. Von der 2. Wirklichkeit des Seins. Etwas, das sich nicht –rational mit Worten ausdrücken lässt. Erinnerst du dich an jene "sprachlosen" Erlebnisse? In welchem Bewusstseinszustand spielt sich das ab?

Du befindest dich auf der anderen Seite
des JETZT, der Zeitlosigkeit des Seins, der
Leere, des inneren Lichtes deines Spirits.
In der 2. Wirklichkeit

Auf dieser Seite ist dein Spirit, dein "Heiliges-Ich", das Hohe Selbst-Bewusstsein der Lichtseele zuhause.
Kein Ich/Ego mit Gedankenlärm aus Angst vor der Zukunft und keine Schuldgefühle aus der Vergangenheit begegnen dir hier.

Auf dieser Seite der zeitlosen Seinsebene der 2. Wirklichkeit existieren keine ausgeklügelten Konzepte darüber, was du TUN musst, um erleuchtet zu werden, ein guter Mensch zu sein, wie du ein hilfreicher Heiler wirst oder warum du ein wertvoller Mensch bist oder nicht.

Lebenskunst der SelbsterleuchtungAuf dieser Seite das Seins befindest du dich im "Quantenozean" des Schöpfungs-Potentials (der Schöpfungs-Matrix).
In der Leere, in dem alles, der gesamte Samen des göttlichen Bewusstseins ruht. Die Buddhisten bezeichnen das als die Leere, die alle Formen beinhaltet. Aus diesem Schöpfungsozean fallen Informationen und Visionen als "Einfälle" in deinen Geist und Verstand. Du wirst von deinem Christus-Selbst, deinem Hohen Selbst berührt.

Oft wirst du jene Einfälle dann als Intuitionen bezeichnen. In diesen Momenten dringt das Licht der Erkenntnis in deine, sonst eher engen und dunklen, vollgestopften und lärmenden Ich-Gedanken-Räume. Das Licht deines Heiligen-Ichs (Hohes Selbst) erhellt diese und jene Wege deines Lebens.

Sonne und Schatten, wie Selbsterleuchtung und Schlaf, wie 2.Wirklichkeit und 1. Wirklichkeit

Freiheit mit der HUNA-Heldenreise
McMahon unsplash.com

Ich gebe dir hier noch ein Bild zum Verständnis dieser beiden Zustände der Zeit und der Zeitlosigkeit des Seins und der zwei Wirklichkeitsebenen.
Auf der einen Seite des Seins, des Jetzt, der Zeitlosigkeit, erlebst du die Sonne mit ihrem Licht = 2. Wirklichkeit. Auf der anderen Seite lebt dein Schatten, den dein Körper durch den Schein der Sonne erzeugt = 1. Wirklichkeit. Weißt du wonach sich der Schatten sehnt? Er träumt davon ins Licht der 2. Wirklichkeit zu gehen. Er träumt von Liebe, von Freude, von Freiheit und von seiner Selbsterleuchtung im Licht der Sonne. Der Schatten will zur Sonne, zum Licht werden.

Dafür "TUT" er sehr viel.
Er meditiert eifrig, um sich in seinem Schattendasein noch mehr auszudehnen und als Schatten endlich ins Licht zu gehen. Viele Bücher über Anleitungen für seine Erleuchtung liest er und erschafft sich kluge Schatten-Konzepte, wie man heilig und gut wird, damit sich die Lichttore weit öffnen in die 2. Wirklichkeit.

Die vielen Jahre, in denen er sich nun schon abrackert und Grünzeug isst, befindet er sich im "Schlaf der Illusion" als Schatten-Ich auf der Sonnenseite erleuchtet zu leben. In seinem Schlaf erkennt er nicht die "Verrücktheit" seines Handelns, als Schatten-Ich im Licht zu sein.

Schatten-Ich bleibt Schatten-Ich
in der 1. Wirklichkeitsebene

Es ist geradezu paradox, als Schatten-Ich sonnen-erleuchtet zu sein.
Was immer der Schatten auch für seine Erleuchtung tut, er bleibt auf der  Schattenseite das Schatten-Ichs. Oder hast du schon einmal im reinen Sonnenlicht - ohne einen materiellen Gegenstand - einen Schatten gesehen?

Erinnert dich dieses Schattenspiel auf der Suche nach der Selbsterleuchtung an etwas? Vielleicht an dich?

Auf der Seins-Sonnenseite des Jetzt, der 2. Wirklichkeit, existieren die zeitlosen Zustände von Liebe, Weite, Frieden, Weisheit, Raum und Schöpfungsenergien und die ewige, göttliche Schöpfungs-Matrix.

Auf der anderen Zeit-Seite lebt das "kleine Ich/Ego" (Schatten-Ich) zwischen den Zeitpolen der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft in der 1. Wirklichkeit. Zwischen den Polen von Krieg und Frieden, von gut und böse, von arm und reich usw.. Auf dieser "Schatten-Seite" benötig das kleine Ich Zeit zum Lernen und Zeit zum Handeln. Hier, in der 1.Wirklichkeit ist die Zeit zuhause.

Ist das Ich noch unbewusst (schlafend), dann macht es sich Gedanken darüber, wie es erleuchtet wird. Es erschafft heilige Glaubenskonzepte, Gebete und Ideologien, wie man heilig und erleuchtet wird.

Beginnt das Ich zu erwachen, erkennt es zunehmend, dass es auf dieser Zeitseite der 1. Wirklichkeit keine Erleuchtung durch TUN gibt.

Erleuchtung ist zeitlos, ohne TUN auf der anderen Seite des Seins zuhause.
Jenseits von Konzepten, Büchern, Anleitungen und Gedankenlärm. Dein kleines, alltägliches Ich kann keine Erleuchtung erschaffen. Dein kleines Ich ist auf der Zeit- und Gedankenseite gefangen. Dein kleines Ich bleibt kleines Ich, so viel es auch TUT.

Der Zutritt zum "Sonnen-Paradies" der anderen zeitlosen, lichten, Seins-Seite ist deinem kleinen Ich für immer verwehrt. Erinnert dich diese Aussage nicht sehr an die Geschichte "der Vertreibung aus dem Paradies"?

Jetzt magst du dich für deine lichtvolle Selbsterleuchtung fragen:

Wie kann ich die zeitlose, lichte Seins-Seite, den Raum und die Leere erleben?
Wie werde ich(!) eins mit meinem Heiligen-Ich (Hohes Selbst)? Wie erlebe ich die Sonne meiner Selbsterleuchtung? Wie kann mein Spirit mich führen?

Wie schon zuvor gesagt:
Fragt das dein kleines Ich, so heißt die Antwort: "Als Ego/Ich wirst du dein Heiliges-Ich auf der Seins-Seite nicht erleben!" Verlässt du jedoch dein kleines Ich und begibst dich in einen neuen, zeitlosen Zustand deines Beobachters, den du nur im Jetzt antriffst, erwachst du auf der Seite des Lichtes, der Leere und des Seins".

Du erlebst dich im Heiligen-Ich, das
dort schon immer auf dich gewartet hat.

Was geschieht mit deinem kleinen Ich?
Du, – das Heilig-Ich – musst deinem kleinen Ich bewusst machen, dass es seine mächtige Sucht und Gier nach Identifikation mit der Außenwelt, mit äußeren Werten, mit Menschen, mit Macht und Anerkennung loslässt.

Andererseits muss dein kleines Ich erkennen, dass es seine ganze "Schattenwelt" der Polarität in Liebe umarmen sollte, um den Kampf gegen die ungeliebten Schatten aufzugeben. Denn damit vergeudet es Unmengen an Energie, blockt seinen Energiefluss in deinem Körper und erschafft dadurch Leid und Krankheit.

  • Kampf gegen....,

  • identifizieren mit.....,

  • festhängen in der Vergangenheit....

  • Sehnsucht nach der Zukunft....,

das sind die mächtigen Schlösser an der Tür zur anderen Lichtseite.

Dein kleines Ich muss also lernen, seine dunklen, ungeliebten und durch Leid eingerosteten Schlösser zu öffnen. Dein Ich lernt, dass in der Schattenwelt wichtige Lernbotschaften auf Erkenntnis warten.

Das alte und neue Wissen, wie die alten Schlösser des Leides zur Ebene das Lichtes geöffnet werden

Mit den drei Schlüsseln der Lebenskunst öffnet sich das Tor zum LICHT.

Katja Osterhoff Genz pixelio.de
Katja Osterhoff Genz pixelio.de

1. Schlüssel
Mit dem alten und neuen
Huna-Vita Ge-heim-(zum)Wissen der Lebenskunst
2. Schlüssel
Mit dem Beobachter im JETZT des Beobachter-Raumes Teil 2
3. Schlüssel
Dem Praktizieren von Mind-Recycling (Blockaden auflösen)

Auf der HUNA-Heldenreise erlebst du deine Selbsterleuchtung

In dir ruht diese besondere Kraft der göttlichen Selbsterleuchtung. Sie kann dann wirken, wenn wenn dein Geist zur Ruhe und Leere kommt. In diesem Zustand der Stille bekommst du Anschluss an das Feld der Selbsterleuchtung, der göttlichen Matrix. Das geschieht in der HUNA-Heldenreise. Du lernst dich der ordnenden Kraft des Universums und der göttlichen Schöpfer-Matrix anzuvertrauen. Hier erlebst du Heilung und Erlösung vom Ballst deines Lebens.

Klick hier > erfahre mehr über die HUNA-Heldenreise

Was ist Selbsterleuchtung nicht?
Es geht nicht darum dein Mittleres Selbst, also deinen Verstand zu verlieren. Es geht vielmehr darum, die Natur des Verstandes zu verstehen und lebenskonform anzuwenden. Der Verstand ist Diener und nicht mehr Herr, und Richter, und Kontrolleur, und Armes-Ich usw. in deinem Leben.

Der Verstand existiert weiterhin,  wobei du feststellst, dass du nun eine andere, beobachtende Beziehungsqualität zu ihm hast und durchaus auch all seine Schattenseiten achtsam wahrnimmst.

Dabei entdeckst du auch, wie sich dein Verstand stetig mit bestimmten Gedanken- und Gefühlskomplexen zu "Teil- bzw. Sub-Persönlichkeiten" verbindet.

Selbsterleuchtung ist auch nicht mit kosmischer Glückseligkeit, rosa Wolken und Geigen im Himmel, mit intensiven Fähigkeiten zur Hellsicht oder hohen, spirituellen Gipfelzuständen gleichzusetzen. Diese geistigen Gipfelzustände ereignen sich spontan. Genauso schnell vergehen sie wieder.

All diese zuvor erwähnten Zustände (auch "Geigen im Himmel") können ab einem gewissen Zeitpunkt der Selbsterleuchtung auftreten und wieder vergehen.

Selbsterleuchtung bedeutet einfach die Unbewusstheit (des Schlafes) in deinem Gehirn umzuwandeln in die wache, Bewusstheit deines Beobachters und die liebevolle Verbindung mit dem Licht deines Heiligen-Ichs, wodurch sich das Gefühl des getrennten, kleinen Ichs immer mehr auflöst.

Als selbst erleuchtete Person hast du die
Freiheit noch immer Fehler zu machen.

Mensch frei Mantas Hesthaven unsplash
Mantas Hesthaven unsplash.com

Jetzt bist du jedoch frei zu erkennen, dass es keine Fehler im alten Sinn von "ich bin schlecht, ich bin nicht gut genug" gibt. Sondern in dir entsteht die Erkenntnis, dass du etwas lernst und erkannt hast, was dir noch fehlte.

In deinem Leben gibt es noch immer Hochs und die dazugehörigen, polaren Tiefs und Beschränkungen. In deinem wachen selbst erleuchteten Geist wirst du dich mit all diesen Ereignissen und negativen Eigenschaften jedoch nicht mehr identifiziert, sie bekämpfen oder anhaften.

Im Gegenteil, du erkennst, was sie sind.
Nichts anderes als bestimmte, energetisch geladene Situationen und Ereignisse. Sie begegnen dir nach dem Gesetz der Resonanz, um dich gerade diese - positiven oder negativen - Lebensqualitäten erleben zu lassen und in wichtige Erkenntnisse zu verwandeln.

Du, als selbst erleuchtete Person empfindest Freude
in deinem Authentisch-sein und der damit einherge-
henden Ehrlichkeit deiner Gefühle zu dir selbst.

Es geht also nicht so sehr darum, aussergewöhnliche Erfahrungen zu machen, sondern vielmehr zu erkennen, dass jeder gewöhnliche Moment, jedes Gefühl und jedes Erlebnis nur im Jetzt stattfindet und in sich selbst voll Schöpfungsenergie und außergewöhnlich ist. Egal, wie positiv oder negativ das dein kleines Ich auch bewertet.

Im 2. Teil dieser Serie der Selbsterleuchtung,
beschreibe ich dir, wie du deinen Beobachter-Raum
öffnest und die Leere deines Seins, die Weite, die
Freiheit und die raumvolle Liebe erleben kannst.

 

Ich wünsche dir nun eine spannende Zeit des Lesens, des Video Ansehens und Übens.

Wenn du magst, schreibe mir deine Gedanken (als Kommentar sieh weiter unten) zu diesem HUNA-VITA Lebenskunst Thema. Ich freue mich von dir zu lesen.

Gib auch deinen Freunden die Chance mehr für ihr Leben zu machen!

Empfehle ihnen diesen Lebenskunst-Info-Brief - die Mittwochs-Botschaft. Sie werden dir dankbar sein, wenn sie erfahren und erleben, wie sich ihr Leben bereichernd ​und befreiend  wandeln kann.​

Gib ihnen den Link von diesen Websites > http://hunagesundheit.de/

Lass uns die Welt lebenswerter machen
Zum Wohle Aller und zum Besten des Ganzen

Liebe Grüße aus Friedberg
Ekkehard

PS: Möchtest du weitere Informationen,
Übungen und Meditationen erhalten, so bestelle dir diesen HUNA-VITA Lebenskunst-Infobrief -die Mittwochs-Botschaft (falls du ihn dir nicht schon bestellt hast). Er ist für dich kostenlos, wie auch alle Übungen und Meditationen.

Klick hier > der kostenlose HUNA-VITA Info-Brief-Mittwochs-Botschaft

 

 

Veröffentlicht am: Kategorien Spirituelle-Intelligenz

Über Ekkehard Zellmer

HUNA-VITA Seminare, Autor, HUNA-VITA Spiritueller-Intelligenz-Coach, heute Ich gebe in verschiedenen deutschen und österreichischen Städten Seminare für Spirituelle-Intelligenz und Lebenskunst. Verfasse Artikel über die Spirituelle-Intelligenz und die Heil- und Lebenskunst auf meinem Weblog und Homepage. Autor des Buches "Der Seelenflüsterer". Organisiere HUNA-VITA Arbeits- und Studienkreise in Deutschland und Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.